Das Gehege für das Chinchilla

Das Chinchilla ist ein sehr bewegungsfreudiges und springfreudiges Tier. Deshalb darf der Chichillakäfig nicht zu klein sein. Ein Chinchillakäfig kann nie zu groß sein. Hier sollte man nicht an der falschen Stelle sparen, sondern an das Wohlergehen der Tiere denken. Der Chinchillakäfig sollte ein Oberteil aus verzinkten Gitterstäben haben. Ein Oberteil aus Plaste ist absolut nicht geeignet, da darin der Luftaustausch nicht im erforderlichen Maße stattfinden kann.

Die Gitterstäbe dürfen nicht mit Plaste überzogen oder lackiert sein, da ein Chinchilla diese Überzüge abnagt und davon Verdauungsstörungen bekommen kann. Die Bodenschale kann aus Metall oder Kunststoff sein. Ist sie aus Kunststoff, ist zu beachten, dass das Chinchilla nicht die Oberkante abnagen kann. Eine in die Bodenschale eingearbeitete Schale aus verzinktem Blech oder ähnlichem erleichtert sehr die Reinigung des Käfigs. Im und am Käfig dürfen sich keine spitzen Kanten, Klammern oder ähnliches befinden, da das Chinchilla sich daran verletzen könnte.

Der Käfig für ein Chinchilla sollte eine Grundfläche von mindestens 80x50 cm und eine Höhe von 80 cm haben. Im Zoohandel gibt es Chinchillaheime, die eine ähnliche Größe haben. Für die Einzelhaltung sind sie bei einem täglichen Auslauf des Chinchilla recht gut geeignet. Besser sind jedoch Volieren für Kleinvögel. Diese haben eine Grundfläche von 100cmx80cm und eine Höhe von 100cm.

Meist haben diese jedoch eine Bodenschublade aus Plaste. Diese ist unbedingt gegen eine aus verzinkten Blech oder Aluminium auszutauschen. Diese Bodenschublade kann ein Klempner anfertigen. An der Rückwand und den beiden Seitenwänden kann man kunststoffbeschichtete Platten anbringen. So wird das Chinchilla wirkungsvoll vor Zugluft geschützt.

Standort des Käfigs

Bei der Standortwahl für den Käfig muss man einige wichtige Dinge beachten:

  • Der Käfig für das Chinchilla sollte niemals auf dem Boden stehen. Ein Chinchilla fühlt sich sicher, wenn er von oben auf die Geschehnisse blicken kann. Jede Bewegung über seinem Kopf bedeutet für ihn Gefahr und er erschreckt sich. Am besten steht er in Brusthöhe
  • Der Käfig für das Chinchilla steht am besten an einer Wand oder in einer Ecke. Wenn der Käfig mitten im Zimmer steht, dann ist ständig rundum Bewegung und das würde den Chinchilla verängstigen und nervös machen.
  • Wenn der Raum, in dem der Käfig steht, tagsüber genutzt wird, dann sollte man ihn in eine möglichst ruhige Ecke stellen, damit das Chinchilla so wenig wie möglich in der Ruhephase gestört wird
  • Der Chinchillakäfig muss hell stehen. Jedoch darf die Sonne niemals direkt in den Käfig scheinen. Die Temperaturen im Käfig würden zu hoch ansteigen und das Chinchilla könnte einen Hitzschlag erleiden.
  • Der Standort des Chichillakäfigs muss trocken und darf nicht zu warm sein. Das Chinchilla fühlt sich bei Temperaturen von 15-18° C am wohlsten. Zugluft ist unbedingt zu vermeiden.

Hier ein paar Beispiele für ausreichend große Gehege. Für Details einfach auf das entsprechende Bild klicken.

                    

Gehege für Chinchillas finden Sie auch in meinem Amazon-Shop.